Name

Ehem. Schützenhaus

Adresse
1422 Grandson
Geografische Hierarchie
Koordinaten (WGS 84)
AutorIn und Datum des Eintrags
Uta Bergmann 2017
Informationen zum Gebäude / zur Institution

Die Arquebousier (Armbrustschützen) von Grandson baten 1567 an der Tagsatzung die beiden Orte Freiburg und Bern um die Stiftung eines Fensters und Wappens in ihr Schiesshaus (EA 4, Abt. 1.2 S. 1393, Nr. 646). Die Gesandten von Bern sagten zu, die von Freiburg nahmen das Gesuch zunächst in den Abschied. 1569 wurde der Glasmaler Peter von Grissach für eine runde Freiburger Ämterscheibe ins Schützenhaus von Grandson bezahlt (StAF SR 333, 1569/I, fol. 34r). Sie hat sich leider nicht erhalten Es ist bislang auch nicht erforscht, wo dieses Schützenhaus lag und wann dieses gebaut wurde.

Literatur

Amtliche Sammlung der älteren eidgenösischen Abschiede (EA). Luzern 1856 ff.

Staatsarchiv Freiburg (StAF): Seckelamtsrechnungen (SR).

Version 1.4.0 Objekte | KünstlerInnen | Werkstätten | Gebäude / Institutionen | Iconclass Codes