Image Ordered

TG_2394: Wappenscheibe Joachim Dünnenberger und Katharina Neni
(TG_Weinfelden_Buergerarchiv_TG_2394)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Joachim Dünnenberger und Katharina Neni

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1684
Dimensions
30.6 cm x 19.2 cm im Licht (ohne moderne, farblose Einfassung an den beiden Seiten)

Iconography

Description

Vor farblosem Grund erheben sich die Vollwappen von Joachim Dünnenberger und Katharina Neni über den beiden Inschriftkartuschen. Zwei rahmende Säulen tragen ein rotes Gebälk mit einer Maske im Scheitel. Darüber sind im von zwei Fruchtgehänge (eines davon verkehrt eingesetzt) flankierten Oberbild die von Moses nach Kanaan gesandten Kundschafter Josua und Kaleb mit dem Traubenbündel bei ihrer Rückkehr (Nm 13, 24).

Iconclass Code
46A122(DUENNENBERGER) · armorial bearing, heraldry (DUENNENBERGER)
46A122(NENI) · armorial bearing, heraldry (NENI)
71E3152 · the spies take away some of the fruits of Canaan and return, usually carrying a large bunch of grapes on a pole
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Dünnenberger, Joachim: In Blau auf grünem Dreiberg ein aufrechter, goldener Küferhammer, überhöht von Traube und beseitet von zwei sechsstrahligen goldenen Sternen; Helm: silbern; Helmdecke: blau und golden; Helmzier: ein wachsender Mann in blauem Gewand, in der Rechten einen Küferhammer, in der Linken eine Traube haltend. Wappen Neni, Katharina: In Blau über silbernem steigendem, gebildeten Mond zwei goldene ligierte Majuskel N und E, überhöht von goldenem, sechsstrahligen Stern. Helm: silbern; Helmdecke: blau und golden; Helmzier: eine wachsende Frau in blauem Gewand, in der Rechten die Majuskel N und E, in der Linken einen goldenen sechsstrahligen Stern haltend.

Inscription

Joachim Dünenberger Pfleger der Armen und Würt und Gast[g]eb zum tra=uben in Weinfelden und fraw Catharina Neni sein Eheliche Gemachelin. 1684

Signature

W. SP. Coste.

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Drei Flickstücke. Das Stück mit dem Fruchtgehänge rechts ist kopfüber eingesetzt. Sprünge und Sprungbleie. Das Wappen rechts etwas verschoben zusammengesetzt aber original.

Technique

Farbloses und farbiges Glas, Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer, grüner und violetter Schmelzfarbe. Brandmarke

History

Research

Joachim Dünnenberger war Richter, Kirchen- und Armenpfleger sowie Wirt im Gasthaus zum Trauben in Weinfelden. Er erreichte, dass sämtliche Herrschaftsangehörige ihre Hochzeitsfeste im “Trauben” abhalten mussten, zum Nachteil der anderen Wirte (Lei, 1979, S. 14). Laut Stifterinschrift war er verheiratet mit Katharina Neni. Dünnenberger ist mit mit seinem Wappen auf einer gemeinsam mit dem Weinfelder Seckelmeister Rudolf Müller und dem Färbermeister Hans Bornhauser getätigten Stiftung aus dem Jahr 1683 vertreten (Konstanz, Rosgartenmuseum, Inv. 1989/A113). Diese ebenfalls von Wolfgang Spengler signierte Scheibe gehört zu einem Zyklus des Gerichts von Weinfelden (vgl. TG_1375, TG_1450, TG_487). Eine weitere Stiftung Dünnenbergers von 1683 befand sich 1914 auf der Auktion der Galerie Helbing und 1940 in unbekanntem Privatbesitz (Helbing, 1914, Nr. Nr. 135, Taf. 9; Rickenmann, 1940, Abb.).

Die Traube im Wappen, die sonst nicht zum Wappen der Familie Dünnenberger von Weinfelden gehört, sowie die Darstellung der Kundschafter Josua und Kaleb mit dem Traubenbündel im Oberbild bezieht sich wohl auf Dünnenbergers Tätigkeit als Wirt im Gasthaus zum Trauben. Wohin das Ehepaar ihr bei Wolfgang Spengler in Auftrag gegebenes Glasgemälde stiftete, ist nicht bekannt.

Die Scheibe ist unpubliziert.

Dating
1684
Original Donator

Dünnenberger, Joachim · Neni, Katharina

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Weinfelden, Bürgergemeinde

Bibliography and Sources

Literature

Helbing, H., München (24. Juni 1914). Kunstgewerbe, Skulpturen und Möbel vorwiegend der Gotik und Renaissance sowie alte Schweizer Glasgemälde aus Schweizer Besitz.

Lei, H. (1979). Vom Weinfelder “Trauben”. In Thurgauer Jahrbuch, 54, S. 9–20.

Rickenmann, J. (1940). Thurgauer Wappenbuch. Genf: Roto–Sadag AG.

Image Information

Name of Image
TG_Weinfelden_Buergerarchiv_TG_2394
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2020

Inventory

Reference Number
TG_2394
Author and Date of Entry
Rolf Hasler; Sarah Keller 2020

Linked Objects and Images

Additional Images
Wappenscheibe Joachim Dünnenberger und Katharina Neni
Version 1.4.0 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes