Nom

Reformierte Kirche, ehem. Sta Maria

Adresse
Stadtplatz 35
3270 Aarberg
Hiérarchie géographique
Coordonnées (WGS 84)
Auteur·e et date de la notice
Sarah Keller 2016
Informations sur le bâtiment / l'institution

Die ab 1526 vermutlich aus der Burgkapelle hervorgegangene Kirche von Aarberg wurde mehrfach umgebaut. Grundlegend erneuert wurde sie 1575 unter der Leitung des Baumeisters Uli Jordan. Diese Erneuerung bot Anlass zu den Fensterstiftungen. Die Glasgemälde wurden in die 3 Spitzbogenfenster des im Dreiachteleck abgeschlossenen Chors gestiftet (vgl. Hunger 1930). Spätere Renovationen: 1638 neue Kanzeldecke; 1715 neue Bestuhlung in Chor und Schiff; 1767 neue Orgel; 1871 Einbau Heizanlage; 1888 neue Orgel; 1902 Innenrenovation: wieder neue Bestuhlung, Neubemalung, neue Heizanlage, neuer Boden.

Bibliographie

Felix Hunger, Geschichte der Stadt Aarberg, Aarberg 1930.

Version 1.4.0 Objets | Artistes | Ateliers | Bâtiments / Institutions | Codes Iconclass