Bestelltes Bild

VMR_434b: Saint Georges terrassant le dragon · Der Heilige Georg mit dem Drachen
(FR_Romont_VMR_VMR_434b)

Kontaktdaten

Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Die E-Mail-Adresse ist ungültig.

Bitte machen Sie so viele Angaben wie möglich (Titel der Publikation, Datenbank, Herausgeber, Auflage, Erscheinungsjahr, usw.)

Bei Fragen können Sie gerne eine E-Mail an info@vitrosearch.ch senden.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.
Titel

Saint Georges terrassant le dragon · Der Heilige Georg mit dem Drachen

Art des Objekts
KünstlerIn / HerstellerIn
Datierung
1912

Ikonografie

Beschreibung

Der in triumphaler Haltung wiedergegebene Heilige Georg mit dem getöteten Drachen zu seinen Füssen erinnert an eidgenössische Wappenscheiben und verweist auf Holzers Familiengeschichte (Wappen). Die technische Umsetzung lässt ein Nebeneinander von Tradition und Innovation erkennen, bei der neben Schwarzlot, Silbergelb und Schmelzfarben auch geschichtetes Opaleszentglas verwendet wurde, das den neusten amerikanischen Trends folgt.

Iconclass Code
11H(GEORGE)7 · der Kriegerheilige und Erzmärtyrer Georg (Georgius); mögliche Attribute: Banner (rotes Kreuz auf weißem Feld), (rotes) Kreuz, Drachen, (weißes) Pferd, zerbrochene Lanze, Schild (mit Kreuz), Schwert - Apotheose, Verklärung, Triumph eines männlichen Heiligen
Iconclass Stichworte
Heraldik

Wappen, Holzer: In Silber auf grünem Dreiberg drei grüne Tannen

Inschrift

1389/HOLZER/v. MOOSSEE/dorf (Wappen oben links) / 1912/ausbur-/ger von/Bern (Wappen oben rechts)

Signatur

Keine

Technik / Zustand

Erhaltungszustand und Restaurierungen

cf. sur convention de prêt

Technik

In Kupfer gefasste Glasmalerei (Tiffany-Technik), geschichtetes Opaleszentglas, Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie Schmelzfarben

Entstehungsgeschichte

Forschung

Aus dem Kirchgemeindehaus von Moosseedorf (BE)

Datierung
1912
Eingangsdatum
18.12.2003
Ursprünglicher Standort
Herstellungsort
New York City · New York · USA · ?
EigentümerIn

Kirchgemeinde Moosseedorf

Inventarnummer
VMR 434 b

Bibliografie und Quellen

Literatur

Guglielmetti, E. und Sanchez, M.-D. (2006). De l’oubli à la lumière : trois vitraux Tiffany en Suisse, déssinés par Jacob-Adolphe Holzer (1858-1938). Thesis. Cahier d’histoire des collections et de muséologie 8, 61–83.

Ausstellungen

21.6.2020–28.2.2021 : La redécouverte de la couleur, Vitromusée Romont

Bildinformationen

Name des Bildes
FR_Romont_VMR_VMR_434b
Fotonachweise
© Vitromusée Romont (photo : Yves Eigenmann, Fribourg)
Aufnahmedatum
2017

Inventar

Referenznummer
VMR_434b
AutorIn und Datum des Eintrags
Astrid Kaiser 24.03.2004 ; Francine Giese 2020

Weiteres Bildmaterial und verwandte Objekte

Verwandte Objekte
Le Semeur · Der Sämann
Version 1.4.0 Objekte | KünstlerInnen | Werkstätten | Gebäude / Institutionen | Iconclass Codes