Title

Fragmentarische Wappenscheibe mit unbekanntem Wappen und Edeldame

Type of Object
Artist / Producer
Dating
um 1500

Iconography

Description

Vor blau damasziertem Grund sitzt eine Edeldame in weissem Ober- und violettem Untergewand. In ihrer rechten Hand hält sie einen Schild mit unbekanntem Wappen. Ihre Füsse ruhen auf einem auf den Rasengrund gelegten Kissen. Zwei polygonale Säulen, die einen Blattwerkbogen tragen, rahmen die Darstellung. Am Scheibenfuss ist auf Mauerwerk eine Inschrift angebracht.

Iconclass Code
41D132 · fashionable woman, 'belle'
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

In Rot Kesselhaken beseitet von zwei sechsstrahligen goldenen Sternen.

Inscription

an̅o dom 1495 (Ergänzung)

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Nur das Wappen und die Frau (mit ergänztem Zwickel bei ihrer linken Schulter) ist original.

Technique

Farbloses Glas, rotes Überfangglas mit vorderseitigem Ausschliff, Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb.

History

Research

Nur die Schildhalterin und der Wappenschild sind original. Ähnliche Edeldamen als Schildhalterinnen finden sich auf zahlreichen Scheiben aus der Zeit um 1500, so etwa auf den 1495 entstandenen Scheiben des Grossmünsters Zürich (Schneider, 1971, Bd. 1, Nr. 33, 34), auf der aus der Werkstatt Lukas Zeiners stammenden Wappenscheiben Wiederkehr, Hösch, der Grafen von Sulz, von Randegg sowie Rümlang (Schneider, 1971, Bd. 1, Nr. 43, 53, 53, 65, 71), auf der Wappenscheibe Feer (vermutlich Luzerner Arbeit, Schneider, 1971, Bd. 1, Nr. 54a) sowie auf der aus Aetingen SO stammenden Wappenscheibe vom Stein (Schneider, 1971, Bd. 1, Nr. 73). Während diese genannten Schildhalterinnen stehen, ist auf der 1539 entstandenen Scheibe des Peter von Graffenried (BE_893) eine wie auf dem vorliegenden Fragment sitzende Edeldame dargestellt. Da zu den bekannten, um 1500 in Konstanz entstandenen Glasmalereien keine engeren stilistischen Parallelen bestehen, ist eine Zürcher oder Luzerner Werkstatt als Hersteller zu vermuten. Der fragmentarische Zustand erschwert eine genauere Einordnung.

Die Scheibe ist unpubliziert.

Dating
um 1500
Period
1490 – 1530
Previous Location
Owner

Privatbesitz

Image Information

Inventory

Reference Number
TG_2241
Author and Date of Entry
Rolf Hasler; Sarah Keller 2020

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.4.0 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes